Hier finden Sie uns

KGV Bismarckhöhe e.V.
Scharpenberg 85
45468 Mülheim an der Ruhr

Kontakt

Rufen Sie einfach unseren

Vorsitzenden an

 

Knut Land  0208 474373

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine Broschüre mit dem Titel

 

"Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten"

 

herausgegeben. Das Heftchen kann mit folgendem Link eingesehen werden:

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Bienenlexikon.html

Schneiden von blühenden Sträuchern:

 

Der Zeitpunkt richtet sich nach der Blütezeit:

Frühlingsblüher schneidet man direkt nach der Blüte.

 

Zierquitte - Forsythie - Kornelkirsche - Mandelbäumchen - Johannisbeere Weide - Felsenbirne

 

Die Sträucher, die ab Mai blühen, schneidet man im Spätherbst, Winter oder zeitigem Frühjahr.

 

Im Alter gar nicht geschnitten werden möchte:

Felsenbirne - Scheinhasel - Zaubernuss - Goldregen und die Magnolie

 

  • Ein Schnitt an der letzten Außenknospe lässt den Strauch breiter werden.
  • Entfernt werden sich kreuzende Triebe.
  • Ein Strauch wird stufig zurückgeschnitten und nicht wie eine Hecke.
  • Beim Auslichten werden die älteren etwa 3-jährigen Triebe tief entfernt.
  • Beim leichten, gleichmäßigen, generellen Rückschnitt werden die Triebe um 1/3 zurückgeschnitten.

 

 

Schneiden von Obstbäumen:

 

Der Zeitpunkt für den Pflege-/ Aufbauschnitt:

November bis März möglichst bei frostfreiem Wetter.

Pfirsich und Aprikosen nach dem Frost.

Kirsche im Herbst und Winter, da sie sonst stark bluten.

 

  • Immer dicht an einer Knospe schneiden.
  • Konkurrenztriebe zum Leittrieb komplett entfernen.
  • Ein Schnitt an der Außenknospe lässt die Obstbaumkrone breiter wachsen was als Wuchsform der Krone oft wünschenswert ist.
  • Entfernt werden nach innen laufende, parallele und sich kreuzende Triebe.

 

Wenn das beherzigt wird, hat man schon 80% richtig gemacht und besser als gar nichts.

Was muss ich in meinem Kleingarten beachten?

Für jeden Kleingarten gibt es ein paar Regeln, die beachtet werden müssen.

 

Hinter den folgenden Links verbergen sich das Bundeskleingartengesetz

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bkleingg/index.html

 

und die Garten- und Bauordnung des „Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr der Kleingärtner e.V.“

 

http://kleingarten-muelheim.lima-city.de/gabu.html

 

Meist hilft ein Blick in diese Vorschriften um Fragen zu den Gartenlauben und/oder zur gärtnerischen Gestaltung der Parzellen zu beantworten.

 

Von der Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen (NUA) gibt es eine Broschüre mit dem Titel „Naturgarten praktisch (Infoblätter zur naturnahen Gestaltung, Nutzung und Pflege von Gärten)“. Hier finden Sie praktische Tipps für unterschiedlichste Fragestellungen.

 

http://www.nua.nrw.de/uploads/tx_ttproducts/datasheet/Borschuere_Naturgarten_Praktisch.pdf

Leihgeräte

Folgende Geräte können zur Arbeitserleichterung bei Manfred Springhoff (Garten 43) ausgeliehen werden:

 

Bosch-Hammer (9,- €), Betonmischer (9,- €), Kärcher (9,- €) und Walze (2,50 €).

 

Wer Gäste hat und eine Biertischgarnitur (5,- €) leihen möchte. kann sich an Dieter Feldmann (Garten 4) wenden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGV Bismarckhöhe e.V.